top of page

PIERCING PFLEGEANLEITUNG

Was kann in der Abheilzeit passieren? Die Abheilung deines neuen Piercings hängt von der jeweiligen Piercingstelle, der Pflege und auch den körpereigenen Abwehrkräften ab. Dein allgemeiner gesundheitlicher Zustand, Stress und andere mitunter seelische Faktoren können die Ausheilzeit deines neuen Piercings verlängern. Eine der am häufigsten gestellten Fragen ist, was kann in der Abheilungsphase passieren? 

nasenpiercing.jpg

EINE 
GANZ
BESONDERE
WUNDE.

 

Dein neues Piercing stellt für Deinen Körper eine Verletzung dar, die verheilen muss, daher solltest du dich in der Anfangszeit der Verheilung an ein paar Pflegehinweise halten, um den Wundheilungsverlauf deines neuen Piercings nicht unnötig hinauszuzögern.

Anders als bei offenliegenden Schnittwunden kann Dein Körper keine Kruste über den offenen Stellen bilden, die vor dem Eindringen von Schmutz, Bakterien oder anderen Krankheitserregern schützen. 

IG_Surface_Piercing[1]_edited.jpg
DSC01532.JPG

ABHEILUNG

Der Heilungsprozess hängt von verschiedenen Faktoren ab. Daher ist es schwierig, allgemeingültige Aussagen über die Dauer der Heilung zu machen.

DEINE GANZ BESONDERE WUNDE.

DSC01330_edited.png
20221130_164542.jpg

Vor der Reinigung mit einem Desinfektionsmittel zuerst Hände und Fingernägel gründlich reinigen. Halte die Wunde sauber, damit der Stichkanal schnell und problemlos eine dünne, aber schützende Hautschicht aufbauen kann, dieser Vorgang nennt sich Epithelisierung.

01

REINIGUNGSSPRAY

2 Mal täglich die gepiercte Stelle mit deinem Reinigungsspray einsprühen und mit einem Wattestäbchen, dass du ebenfalls besprühst, die Piercingstelle und das Schmuckstück von gebildeten gelblichen Wundsekret entfernen.

Verwende nur EIN Desinfektionsmittel und bitte verzichte auf Wund -und Heilsalbe oder andere Cremen sowie Gels ohne Absprache.

03

DONT'S

In den ersten 2 Wochen auf Sauna, Dampfbad, Solarium, Schwimmbad, See und Meerwasser ebenso die Badewanne meiden.

 

Das Schmuckstück NICHT entfernen, für Besuche beim Arzt oder diverser Termine und Gelegenheiten, gibt es die Möglichkeit, einen PTFE oder Bioplast Stecker einzusetzen, statt den Stecker zu entfernen.

02

DAS SCHMUCKSTÜCK

Das Schmuckstück NICHT drehen, nicht bewegen und so wenig wie möglich anfassen, ebenso solltest du keinen Druck oder Reibung auf dein Piercing ausüben.

04

ACHTUNG!

Achte darauf das KEIN Shampoo, Reinigungsmilch, Creme, Haarspray, Haarfarbe, Haargel, Make-up oder sonstige Pflegeprodukte an dein frisches Piercing gelangt!

DSC01345.JPG

IM VERLAUF DER WUNDHEILUNG WERDEN FOLGENDE DINGE AUFTRETEN:

  • Es kann zu einer leichten Schwellung sowie einer leichten Erwärmung kommen. Diese kann von der jeweiligen gepiercten Körperstelle unterschiedlich ausfallen. Die Phase der Schwellung tritt meisten kurz nach dem piercen auf (2-5 Tage). Diese Symptome geben sich nach der Zeit wieder.

  •  Nachdem das Piercing abgeschwollen ist, werden beschädigte Zellen durch neue Zellen ersetzt (Fresszellen). Dieser Prozess dauert etwas länger. Das Piercing kann sich während dieser Zeit durch Verkrustungen dementsprechend äußern.

  • Es kann und wird weißliches Wundsekret austreten und an den Piercing Austrittslöchern sowie am Schmuckstück zu einer gelblichen Kruste fest trocknen. (NEIN, das ist kein Eiter!)

  • Die Piercingstelle ist in der ersten Zeit gerötet und druckempfindlich.

  • Den Schmuck solltest du in der kompletten Abheilphase nur nach Absprache entfernen.

  • Ruhe ist das Beste für deinen Stichkanal. Schmuckwechsel sollte bei den meisten Piercings nicht vor abgeschlossener Abheilung erfolgen, im Zweifelsfall könnt ihr immer eure Piercerin fragen.

  • In den die ersten zwei bis drei Tagen sollte aufgrund von einem Nachblutungsrisiko auf Blutverdünner wie Schmerzmittel (Ibuprofen oder Paracetamol) und Alkohol verzichten werden. Es kann ca. eine Woche zu Nachblutungen kommen. Treten starke Blutungen auf, melde dich über die WhatsApp Nummer. Bitte bedenke, körperliche Anstrengung kann zu Blutungen führen.

DSC01345.JPG
IG_Surface_Piercing[1]_edited.jpg

DAS BESONDERE BEI HAUT - SURFACE PIERCINGS.

Zu den Haut und Oberflächen Piercings zählen z.B. das Bauchnabel, Surface, Augenbrauen, Bridge, Brustwarzen, Christina und das normale Ohrloch Piercing.

Folgende Dinge solltest du, während der Abheilzeit beachten:

  • Du solltest keine zu enge Kleidung tragen und darauf achten, dass keine Fusseln sowie Tierhaare an dein Piercing gelangen.

Dein Piercing benötigt für die Wundheilung Sauerstoff, deshalb muss es NICHT abgeklebt werden.

DSC01348.JPG

DAS BESONDERE BEI DERMAL ANKER. (SKIN DIVER)

Dein Single Point Piercing sollte die ersten 2 bis 3 Wochen mit etwas Druck abgeklebt werden, damit sich dein Piercing mit dem Gewebe verwachsen kann. Du solltest du auf Sauna, Dampfbad, Solarium sowie Schwimmbad und Badewanne verzichten!

 

Wechsle dein Pflaster (Rundpflaster) einmal täglich, morgens, oder abends und entferne mit einem Wattestäbchen, dass du vorher mit einem Desinfektionsmittel deiner Wahl besprühst, das Wundsekret.

Du solltest beim Duschen, oder Gesicht waschen dein Piercing mit einem Wasserfesten Pflaster überkleben.

Das Schmuckstück NICHT drehen, NICHT bewegen und so wenig wie möglich anfassen.

DAS BESONDERE BEI KNORPELPIERCINGS.

received_6681269135243809.jpeg

Zu diesen Piercings zählen das Helix, Flat Helix, Snug, Tragus, Inner Conch, Outta Conch, Daith, Rook, Anti Tagus, Anti Helix sowie Forward Helix, Septum und Nasen Piercing.

Folgende Dinge solltest du während deiner Abheilzeit beachten:

  • Achte darauf das keine Haarprodukte, Haarfarbe, Make-up, Cremen, Parfum oder sonstige Beauty Produkte an dein neues Piercing gelangen.

  • Achte darauf, dass dein Piercing keinen Druck abbekommt. Und keinesfalls bewegen.  

TIPP:

Knorpelpiercings können auch mehrere Monate für die Abheilung brauchen. Um dir in der ersten Zeit das darauf liegen zu erleichtern kannst du z.B. mit einem Nackenkissen schlafen oder ein Handtuch zu einem Donut formen und dich mit deinem Ohr in diese Mulde legen.

DAS BESONDERE BEI PIERCINGS IM MUNDBEREICH.

Zu den Oralpiercings (Mundbereich) zählen z.B. das Zungenpiercing, Lippenbändchen, Ober- und Unterlippen (Labret), Jestrum, Eskimo, Dahlia Bites, Cheeks, Ashley und das Medusa Piercing.

Folgende Dinge solltest du, während der Abheilzeit beachten:

 

  • Du solltest nach dem Rauchen und nach dem Essen den Mundraum mit antibakteriellem Mundwasser spülen (z.B.: Chlorhexamed oder auch Kamillosan)

  • Keine scharfen oder säurehaltigen Lebensmittel und Getränke. (z,B.: Tomatensauce, Fruchtsäfte, Essig)

  • Wenn möglich Nikotin meiden, kein Alkohol, in den ersten 7 Tagen.

  • Eiswürfel aus Kamillentee, mindern die Schwellung.

  • Sprühdesinfektion, bitte nicht IM Mundbereich anwenden.

Lippenpiercing.jpg
Papaya

PIERCINGS IM INTIM BEREICH.

Zu den Intimpiercings zählen das Klitorisvorhaut, Fourchette, Äußere- und Innere Schamlippe, Prinz Albert, Frenum und Hafada Piercing.

 

Folgende Dinge solltest Du während deiner Abheilzeit beachten:

 

  • Keine zu enge Kleidung tragen und auf das Material achten. Achte darauf, dass kein Fremdspeichel oder Fremdflüssigkeit an dein frisches Piercing gelangt.

  • Keine Intimpflegetücher oder Lotionen verwenden.

DAS NEUE PIERCING.

Sollte Dir etwas unklar sein oder sich in den kommenden Tagen eventuell neue Fragen auftun, dann scheu dich nicht, deine Piercerin zu fragen

 Bitte denkt an Euren kostenlosen Nachsorgetermin in 6 - 8 Wochen.

TROUBLE SHOOTING

In dringenden Notfällen gibt es eine Notfall-WhatsApp Nummer +4915733320958, unter der du mich erreichen kannst.

SCHMUCKVERSAND

Du kannst deinen Schmuck selber wechseln. Dann schicke mir eine Nachricht und sende mir am besten direkt Bilder vom gewünschten Schmuckstück und deine Größe mit.

bottom of page